GUT UND ECHT GILT ALS RECHT

Herzlich Willkommen in unserer bodenständigen Zürcher Landbeiz an der grossen Waldlichtung oberhalb Dübendorfs. Treten Sie ein und tauchen Sie ab in eine Gastronomie, wie Sie seit Jahrzenten im Geeren gepflegt wird; persönlich, gemütlich, unkompliziert und einfach fein.

Machen Sie es sich bequem in unserer ehrwürdigen Gaststube, dem gemütlichen Säli oder der lauschigen Gartenwirtschaft und geniessen Sie unsere traditionelle und preiswerte Bauernküche.

Seit Jahrzehnten echt & gut
Der Geeren ist eine echte Rarität. Die Gaststube ist mit den langen Eckbänken, den hölzernen Tischen und dem Kachelofen, wohltuend, bodenständig und schlicht weg gemütlich. Hier gibt es die berühmte Rösti in vielen Varianten und viele andere Spezialitäten nach Saison und immer nach den alten Rezepten. Dazu ist die engagierte Gästebetreuung erfrischend unkompliziert, herzlich und pfiffig. Alles echt: Der Kachelofen wird zur Winterzeit mit Wedele eingefeuert und räuchert gleichzeitig Speck und Schüblig in der Rauchkammer im 2. Stock. Auch die Brot-Schneide ist immer noch im Dienst.

 

Früehligs - Chuchi

Frühlings-Erwachen

  • Gschmorte Fleischvogel
  • Lauwarms Siedfleisch
  • oder eine würzige Bärlauchbratwurst...

...der Frühling ist im Geeren angekommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Geeren... Lucie und Raphael Frei mit Ihrem Geeren-Team.

 

Menu-Karte

Früehligs-Chuchi
Unser einfache Bauerküche im Früehlig ist geprägt von urchigen, traditionellen Gerichten. Würzig und schmackhaft nach altem Rezept.

Über uns

Geschichte
Vermutlich war der Geeren schon im frühen 19. Jahrhundert ein beliebter Rastplatz für Fuhrleute und Reisende auf dem Weg in die Stadt: hier auf dem Bauernhof gab es immer etwas zu Essen und zu Trinken. So entstand wohl aus der Bauernstube eine einfache Wirtschaft die in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zur Zürcher Landbeiz wurde.
1905: Das erste Wirtepatent
1945: Der Kachelofen wird eingebaut
1956: Familie Hagen pachtet Bauernhof mit Gaststube
1970–1978: Geplantes Sportzentrum wird verhindert; Stadt Dübendorf kauft den Geeren
1982: Familie Bernet pachtet die Landbeiz
1992: Familien Aegerter + Frei führen die Landbeiz weiter bis heute

Der Geeren heute

Seit 1992 sind die Familien Aegerter + Frei die Geeren-Pächter. Sie sorgen im Hintergrund dafür, dass alles so bleibt wie es ist.

 

Unsere langjährigen Mitarbeiter sorgen seit 30 Jahren mit den überlieferten Rezepten, den schön grossen Portionen und der persönlichen Gästebetreuung für viele zufriedene Stammgäste.

Freie Stellen

Aktuell sind alle Stellen besetzt...

 

 

KONTAKT RESERVATIONSANFRAGE

 

Restaurant Geeren

Obere Geerenstrasse 72
CH-8044 Gockhausen

Telefon 044 821 40 11
info(at)geeren(dot)ch

 

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Samstag:

10.00 bis 23.00 Uhr

Sonntag: 10.00 bis 22.00 Uhr
 

Warme Küche
Mittwoch bis Samstag:

11.30 bis 13.30 Uhr

17.30 bis 21.30 Uhr

Am Nachmittag reduziertes Angebot


Sonntag:

11.30 bis 20.30 Uhr

(ganzes Angebot)

 

Ruhetage

Montag und Dienstag

 

Betriebsferien

Januar 2023

 

Adressdaten
Bemerkung

* Pflichtangaben